Young GAK - Konzepte aus unseren Praxen

Horst Dieterich, Winnenden | Dr. Silke Holderrieth, Lauffen a.N. | Dr. Andreas Meschenmoser, Stuttgart | Dr. Wolfgang Knupfer, Laichingen

GAK 217 | 19.02.2016 | 14:00 Uhr

Editorial

Liebe GAK Mitglieder,
liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
liebe Cand. med. dent.

Dr. Patric Walter

Young GAK- das Kick-off-Meeting ein Nachmittag mit purer Zahnheilkunde in all ihren Facetten. Das Wissen in der Zahnheilkunde scheint eine immer kürzere Halbwertszeit zu besitzen. Oder gelten gewisse Grundkonzepte langfristig?

Jeder von uns „Erfahrenen“ weiß wie wichtig das Lernen von spezialisiert arbeitenden Kollegen ist. Neben unserem Studium ist es vor allem die dentale Erziehung während unserer Assistentenzeit die unser zahnärztliches Lebenswerk prägt und uns die Richtung vorgibt.

Dr. Wolfram Kretschmar

Wie wertvoll wäre es hier diese durch Praxen vermittelte ´dental education´ zu multiplizieren und genaue Einblicke ins professionelle Wirken weiterer Kollegen zu bekommen?

Mit unserer neuen Young GAK Serie verfolgen wir exakt dieses Ziel.

Starten möchten wir mit Horst Dieterich, unserem ehemaligen Präsidenten. Er wird getreu seiner Behandlungsphilosophie „Qualität ist niemals Zufall“ den Grundstein jedes zahnärztlichen Erfolges darstellen und uns über die Notwendigkeit eines sorgfältigen Beratungsprotokolles, einer detaillierten Behandlungsplanung, einer genauen Dokumentation und systematischen parodontalen Vorbehandlung berichten.

Silke Holderrieth wird ihr spezialisiertes Wissen im Bereich der Endodontie mit uns teilen und das zweite wichtige Fundament jeder zahnärztlichen Behandlung bauen. Als ehemalige postgraduate-Schülerin der „Penn” kann sie uns die Preziosen praxisnah weitergeben.

Das große Feld der zahnärztlichen Chirurgie, welches neben Osteotomien, Resektionen, Augmentationen und Implantationen auch die filigrane Mukogingivalchirurgie beinhaltet, könnte kongressfüllend sein. Freuen wir uns auf Andreas Meschenmosers Tipps und Tricks auch aus dem Bereich der chirurgischen Praxisorganisation. Er ist Fachzahnarzt für Oralchirurgie, äußerst erfahrener Praktiker und langjähriger Referent.

Der Sache hier auch im übertragenen Sinne die Krone setzt schließlich Wolfgang Knupfer auf. Insbesondere größere Rekonstruktionen erfordern ein Vorgehen nach Konzept. Wir freuen uns hier einen Rekonstruktionsspezialisten als Referenten gewonnen zu haben der uns wertvolle Auszüge aus seinem Behandlungsrepertoire zeigt und uns hilft die richtige Entscheidung zu treffen.

Das Young GAK präsentiert sich vollumfänglich im Sinne des „von-einander-lernens“ - freuen wir uns den Arbeitskreisgedanken des GAK aufleben zu lassen.

Ihr
Dr. Patric Walter

Ihr
Dr. Wolfram Kretschmar

 

Referenten des Young GAK

Horst Dieterich, Winnenden

Erstaufnahme, Dokumentation, Fallplanung

Eine synoptisch ausgerichtete Behandlungsplanung zielt auf eine langfristig funktionelle und ästhetische Rehabilitation behandlungsmotivierter Patienten.

Der Vortrag geht auf die vier Hauptkomponenten in der Entscheidungsfindung für oder gegen eine zahnärztliche Behandlung ein:

Ästhetik und Funktion, Parodontologie und Biomechanik.

Die Einbeziehung des Patienten wird durch eine entsprechende Präsentation der Untersuchungsergebnisse wesentlich vereinfacht und dessen Engagement bei einer adäquaten Therapieentscheidung wesentlich erhöht.


Dr. Silke Holderrieth, Lauffen a.N.

Zahnerhaltung durch moderne Endodontie

Dank moderner Behandlungsmöglichkeiten in der Endodontie können heutzutage auch kompromittierte Zähne oder Zähne mit schwierigen anatomischen Verhältnissen erhalten werden.

Voraussetzung ist eine klare Behandlungskonzeption und das Wissen darüber, wie Schwierigkeiten während des Behandlungsablaufs gelöst werden können.

Dieser Vortrag soll einige wichtige Aspekte in der Endodontie näher beleuchten und praxisrelevante Tipps und Tricks dazu geben:

  • die Erstellung des Zugangs zum Wurzelkanalsystem
  • die Behandlung schwieriger Kanalanatomien
  • die Desinfektion des Wurzelkanalsystems
  • das Management endodontischer Schmerzfälle


Dr. Andreas Meschenmoser, Stuttgart

Update zahnärztliche Chirurgie für die Praxis.

Die zahnärztliche Chirurgie ist eine originäre und zentrale Disziplin der Zahnmedizin. Um die Chirurgie in eine moderne Zahnarztpraxis zu integrieren, bedarf es einer fundierten Ausbildung sowohl des Zahnarztes aber auch der Mitarbeiter. Zusätzlich sollten entsprechende räumliche Voraussetzungen vorhanden sein, sowie spezielle logistische Abläufe eingeführt werden, um ein stressfreies Arbeiten gemäß den gesetzlichen Vorgaben zu gewährleisten.

Der Vortrag gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der zahnärztlichen Chirurgie in der Praxis und geht auf die organisatorischen Aspekte ein, die einen reibungslosen Ablauf in der modernen Praxis erlauben.


Dr. Wolfgang Knupfer, Laichingen

„Ein Restaurationskonzept“

Das Kausystem, in das wir täglich eingreifen, ist von hoher organischer Komplexität geprägt, reagiert ausgesprochen sensibel – und adaptiert glücklicherweise auch sehr robust. Die digitalen Analyseund Gestaltungsmöglichkeiten nehmen schon eine ähnlich verblüffende organische Komplexität an.

Fast so unüberschaubar ist das Angebot an Restaurationskonzepten, die immer wieder auftauchen.

Das vorzustellende Restaurationskonzept soll nun den biologischen Gegebenheiten gerecht werden, wissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigen, klar strukturiert sein und dabei mit etwas Leidenschaft, aber ohne große sonstige Investitionen sofort, sicher und erfolgversprechend anwendbar sein.